Diagnose


Sie haben sich entschlossen, sich ganzheitlich behandeln zu lassen. Sie fühlen sich krank, wissen aber nicht warum? Sie haben die Standarduntersuchungen machen lassen und alles soll in Ordnung sein? Doch Sie spüren genau, dass Ihr Zustand besser sein könnte.

 

Hier bekommen Sie wertvolle Informationen darüber, was als mögliche Ursache hinter Ihren "ich fühle mich nicht wohl" Symptomen steckt. Auch gesunde Menschen lassen regelmäßig einen gründlichen Ganzkörpercheck bei uns durchführen.

Nicht nur gesund werden, sondern gesund bleiben!



Nach einem ca. 1-stündigen Anamesegespräch kann entschieden werden, welche der folgenden Analyse und/oder Diagnostiktechniken zur weiteren Klärung eingesetzt werden.


Analyse & Diagnosetechniken

  • Augendiagnose: Im Auge zeigen sich viele organische Störungen und die Grundkonstitutuion des Menschen.
  • Dunkelfeldmikroskopie: Vitalblutanalyse im Dunkelfeld, kann Hinweise und Funktionsstörungen frühzeitig aufzeigen.
  • Gesprächsanamese: Das Grundprinzip der Homöopathie heißt: "Heile Gleiches mit Gleichem". Nach einer ausführlichen Gesprächsanamese über 1,5 bis 2 Stunden wird ein homöopathisches Konstitutionsmittel für den Patienten erarbeitet. Die Homöopathie sucht die Ursache immer im zentralsten Thema eines Menschen, egal ob seelischen, geistigen oder körperlichen Ursprungs.
  • gesund & aktiv Stoffwechselprogramm: Analyse individueller Nahrungsmittel passend zum Stoffwechsel
  • Hormonspeicheltest
  • Labor/Stoffwechselanalyse: 43 - 70 Blutwerte werden nach klinischen, naturheilkundlichen und seelisch-geistigen Gesichtspunkten untersucht.
  • Nahrungsmittelintoleranztest: Suche nach versteckten Nahrungsmittelunverträglichkeiten als Mitauslöser für Entzündungen
  • Reflexzonendiagnose: Füße, Hände, Nägel, Gesicht, Ohren, Haut und Wirbelsäule zeigen oft Belastungen innerer Organe.
  • Schwermetalldiagnostik: Die Belastung und Entgiftungsfähigkeit des Körpers wird bewertet.
  • Stuhluntersuchungen: Eine Stuhluntersuchung liefert Informationen über Pilz- und Parasitenbefall, Störungen der Darmflora oder Darmentzündungen. Weiterhin können durch Stuhluntersuchungen Organ- und Immunstörungen nachgewiesen werden.
  • Spenglersan Test: Zum Auffinden immunologischer Schwächen und zur Steigerung der Regulationsfähigkeit des Organismus.
  • Bioimpedanzanalyse: Wieviel Fett, Wasser und Eiweiß ist in Ihrem Körper? Wie ist Ihr Zellstoffwechsel?
  • Urinanalyse: Beurteilung der Stoffwechselleistung und Nachweis über eine evtl. Belastung mit Schwermetallen, Bakterien sowie Organstörungen.

Bitte beachten Sie:

Einige der hier vorgestellten Diagnose- und Behandlungsmethoden sind Verfahren der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin, die nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die Schulmedizin gehören. Alle getroffenen Aussagen über Eigenschaften und Wirkungen sowie Indikatoren dieser vorgestellten Verfahren beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungswerten in der jeweiligen Therapierichtung selbst, die von der herrschenden Schulmedizin teilweise nicht geteilt werden.


Hier finden Sie das aktuelle Medizin Telegramm mit Nachrichten aus Gesundheit und Medizin.

Download
Praxisflyer Naturheilpraxis Dittner.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB